30396

 

mental healing

 

 

 

Dieses Seminar richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene, die eine tiefere Verbindung zu ihren Geistführern und der geistigen Welt herstellen möchten, ihr näher zu kommen, sie zu spüren

und wahrzunehmen.

Wir arbeiten mit unseren Geistführern und schaffen inneres Vertrauen und Verbundenheit zu ihnen. Heilen ist eine wunderbare Naturgabe. Alle, die ein tiefes und aufrichtiges Mitgefühl für Schmerzleidende haben, besitzen diese Fähigkeit.

An diesen 2 Tagen erlernen wir die Grundlagen des Geistigen Heilens in Theorie und Praxis. Wir kommen mit einfachen Übungen Schritt für Schritt näher zum Geistführer und zur heilenden Energie. Der Heiler lernt, ein Kanal für heilende Energien zu werden und diese weiterzuleiten. Er wird sozusagen die Verbindung zwischen der geistigen Welt und der „richtigen“Welt. Du lernst in diesen zwei Tagen viele Techniken der Selbstheilung, Fernheilung und Partnerheilung. Außerdem erfährst du auch die Geistigen Gesetze und das richtige Handeln und Denken für mehr Gesundheit, Erfolg und Wohlbefinden. Geistiges Heilen ist mehr als nur Hände auflegen, dies wirst du hier selber erfahren können.

 

Hintergrund:
Religiös-magische Vorstellungen über die heilende Wirkung von göttlichen oder anderen übernatürlichen Kräften lassen sich bis in die Frühzeit der Medizingeschichte zurückverfolgen. Klassische Beispiele aus dem westlichen Kulturkreis sind der Asklepios-Kult bei den Griechen sowie der Heiligenkult und der Exorzismus im Christentum. Auch im 1. Brief des Paulus an die Korinther werden Geistheiler angesprochen:

„Es gibt verschiedene Kräfte, die wirken, aber nur den einen Gott: Er bewirkt alles in allen. Dem einen wird vom Geist die Gabe geschenkt, Weisheit mitzuteilen, dem andern durch den gleichen Geist die Gabe, Erkenntnis zu vermitteln, dem dritten im gleichen Geist Glaubenskraft, einem andern - immer in dem einen Geist - die Gabe, Krankheiten zu heilen….“

 

In Kulturen, in denen die Tradition des Geistheilens überlebt hat, werden auch bei vorhandener konventioneller medizinischer Betreuung Geistheiler konsultiert. Bei den Indianern der 

Navajo-Nation gaben die meisten der befragten Einwohner solche Konsultationen an. Einer gab die Begründung:

„The doctor give me pills for my body, the medicine man give me songs for my spirit.“

„Der Arzt gibt mir Pillen für meinen Körper, der Medizinmann gibt mir Lieder für meine Seele.“

 

Auch Einwanderer aus traditionsverbundenen Kulturen, die in die westliche Welt integriert sind, greifen nicht selten im Krankheitsfall auf traditionelle Heilmethoden aus ihrer Heimat zurück.

Behandlungsmethoden, die der Geistheilungzugeordnet werden, sind zum Beispiel: Gebetsheilung, Handauflegen,Ho'oponopono, Huna, mediumistisches Heilen, Tierkommunikation, Prana, Reiki, Schamanismus, Seelsorge, Familienaufstellung,

Therapeutic Touch, teilweise auch Kinesiologie. Reinkarnationstherapie wird ebenso manchmal dazugezählt, als Entfernung von Blockaden im Energiefluss. Teile von Ayurveda können durch die Verwendung des Atmashakti, der inneren Kraft, aus westlicher Sicht als Geistheilung angesehen werden.

 

Definition für Geistiges Heilen

Der Dachverband für Geistiges Heilen (DGH e.V.) hat mit der

DGH-Info 1/2007 eine Definition für Geistiges Heilen veröffentlicht.

Diese wird hier auszugsweise wiedergegeben:

Spirituelles, geistiges Heilen ist eine Kunst......und eine Wissenschaft.

Geistiges Heilen basiert auf einem ganzheitlichen Welt- und Menschenbild. Geistiges Heilen geht davon aus, dass die Welt und jedes einzelne Wesen ein beseeltes, komplexes, natürliches, energetisches System darstellt, welches von einer universellen Schöpferkraft / einem universellen Bewusstsein beeinflusstwird. Krankheiten werden als eine Störung in einem solchen komplexen, von Bewusstsein gesteuerten Regulationssystem gesehen und nicht als losgelöst-eigenständige Fehlfunktion eines biochemisch-mechanischen"Apparates". Sind Energieflüsse aus dem Gleichgewicht geraten, kann es entsprechend zu Mangel an Energie oder zu Überschüssen in bestimmten Bereichen kommen. Dies wiederum kann sich in Störungen des Wohlbefindens und der Gesundheit niederschlagen. Geistheilen respektiert o.g. komplexe natürliche Vorgänge und zielt darauf ab, Störungen dieses Regulationsprozesses auf allen Ebenen des Daseins durch

geistig-spirituelle Methoden in Balance zubringen und zu korrigieren. Oder anders gesagt: Geistiges Heilen zielt darauf ab, durch Aktivierung der Lebens- bzw. Bioenergie die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und zu stärken und somit Genesung und Heilung zu befördern.

 

Termine und Preise unter: "Seminartermine"

 

Kontakt:

roland.bo@gmx.de

 

Zum Kontaktformular