31703

 

Abbeten  - Besprechen - Heilgebete

 

Besprechen, auch Abbeten, gehört zu den traditionell überlieferten Heilkünsten. Seit Jahrtausenden heilen weise Frauen und Medizinmänner vieler Kulturen durch Gebete.

Die meisten entspringen dem Buddhismus, Hinduismus oder Christentum.  Zusammengetragen wurden sie von den weisen Frauen im Spanien des 12. Jh. Seitdem wurde die Kunst des Besprechens von Generation zu Generation, von Mutter zu Tochter, von Lehrerin zu Schülerin weitergegeben.

Früher fand man in jedem Dorf eine Frau, die Krankheiten und Warzen durch Besprechen heilte. Die latente Gabe haben vermutlich alle Menschen. 

 

 „Gesundbeten“ war jahrhundertelang eine der wichtigsten Säulen der medizinischen Versorgung in Europa. Vergleichbare spirituelle Heilmethoden gibt es überall auf der Welt, wo sie gewöhnlich als Schamanismus bezeichnet werden. Man versteht darunter üblicherweise ein

religiös-magisches Phänomen, das zuerst bei verschiedenen indigenen Völkern Sibiriens beobachtet und beschrieben wurde. In Sibirien wurden die Heiler und Heilerinnen „Shaman“ genannt, die Forscher übertrugen daraufhin das Wort auf alle ähnlichen Heilmethoden, die sie beobachteten. In den Alpenländern heißen diese Menschen »Gesundbeter« oder »Abbeter«, womit gemeint ist, dass Krankheiten und Leiden durch Gebete gelindert oder zum Verschwinden gebracht werden.

Heute sind diese Gebete zugänglich für jeden und werden im Seminar zusammen mit einer Einweihung in die Energie der Gebete vermittelt.

 

Kontakt:

roland.bo@gmx.de

 

Zum Kontaktformular